Skandinavien erleben 2016

- zur Mitternachtssonne am Polarkreis in Schweden -

- fünfter Tag, 29. Juni 2016 von Gällivare nach Vassijaure in die Mitternachtssonne -

Am 25. Juni 2016 begann die Fahrt mit dem "POLAREXPRESS" der Rennsteigbahn von Ilmenau nach Vassijaure vor der schwedisch-norwegischen Grenze.

Von Gällivare aus führte die Fahrt am 29. Juni 2016 über Kiruna nach Vassijaure an der schwedisch-norwegischen Grenze im km 1535 der Strecke von Stockholm nach Narvik. In Kiruna konnte das Eisenerzbergwerk der LKAB besichtigt werden. Am späten Abend traf unser Sonderzug in Vassijaure wenige km vor der schwedisch-norwegischen Grenze am nördlichsten Punkt der Reise ein. Hier konnte neben unserem Sonderzug auch noch ein Containerzug nach Narvik beobachtet werden. Dieser Containerzug kam um 22:29 Uhr durch und konnte im bestem Sonnenlicht aufgenommen werden - wobei die Sonne schon hoch im Norden stand ...

Auf der Fahrt von Vassijaure aus durch den Nationalpark von Abisko konnte dann die Mitternachtssonne in voller Schönheit erlebt werden. Bis zum norwegischen Erzhafen Narvik wären es jetzt noch 50 km gewesen ...

Nachfolgend sind auf dieser Seite die Bilder des Tages zu sehen.

Bitte klicken Sie zur Vergrößerung auf die Bilder:

(Unter den vergrößerten Bildern sind die Bildunterschriften zu finden)

29. Juni 2016

von Gällivare nach Kiruna

SJ Tw 9042 BJ 403 und TAGAB TMZ 109 LKAB IORE 103 - 101 BJ 403 und TAGAB TMZ 109
BJ 403 und TAGAB TMZ 109 Bus der LKAB GC 000 330 LKAB IORE 130 - 132
Blick auf Kiruna Erzbergwerk Kiruna BJ 403 und TAGAB TMZ 109 Depot Kiruna
LKAB IORE 105 - 107 Gerätezug GC Rc4 1279 und Rc4 1267 Lageplan Kiruna

In der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts wurde mit dem Abbau des Eisenerzes in den Malmbergen bei Kiruna begonnen. Im Jahr 1882 wurde eine neue Konzession an eine britisch geführte Baugesellschaft vergeben, welche von 1884 bis 1888 die Strecke von Gällivare nach Luleä fertigstellte. Es zeigte sich schnell, das die Bahn zu schwach ausgelegt war und nur mit großem finanziellem Aufwand dauerhaft betriebstauglich gehalten werden konnte. Die Strecke wurde deshalb 1891 von der Statens Järnvägar (SJ) übernommen, so das 1892 der Erz- und Personenverkehr wieder aufgenommen werden konnten. Im Jahr 1898 wurde die LKAB gegründet und im Jahr 1902 die gesamte Eisenbahnstrecke von Luleä über Gällivare und Kiruna nach Narvik in Betrieb genommen. Im zweiten Weltkrieg kam es ab April 1940 im Rahmen der Besetzung Norwegens - Unternehmen Weserübung - durch die deutsche Wehrmacht zu Kämpfen mit der britischen Armee um die Erzbahn und auch den Hafen, sowie die Stadt Narvik. Die Besetzung Norwegens durch die deutsche Wehrmacht dauerte bis zum Kriegsende am 08. Mai 1945. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Erzförderung weiter ausgebaut und hat aktuell eine Fördertiefe von knapp 1400 Meter unter Tage erreicht. Die LKAB betreibt auch ein Besucherbergwerk mit einem Museumsteil in etwa 300 Metern unter Tage, das besichtigt werden kann Den Eisenbahnfreunden war die Strecke der Malmbahn, auch Erzbahn genannt besonders durch die legendären dreiteiligen elektrischen Lokomotiven der Baureihe Dm 3 bekannt geworden, die vor den schweren Erzzügen von Kiruna aus in Richtung Narvik oder Luleä zum Einsatz kamen.

das Eisenerzbergwerk Kiruna

Lageplan der Erzlager LKAB IORE 121 - 123 die Grubeneinfahrt Einfahrt zum Erzbergwerk Bergwerksmuseum
Schnitt durch das Erzbergwerk Lageplan des Besuchererzbergwerkes Bild aus dem Erzbergwerk im Besuchererzbergwerk Lageplan der LKAB
Modell der Nordalsbron mit Dm 3 Bild aus dem Eerzbergwerk Schaufellader Aufbereitungsanlage
(c) Steffen Tautz
Tram Kiruna Bergmannsunterkunft Bergbauwerkzeuge LKAB IORE 125 - 127
in Kiruna
Abraumhalde Denkmal am Bahnhof Denkmal Erzwagen SJ Rc6 1331
SJ Rc6 1331 und TAGAB TMZ 109 Norrtag 9062 GC 000 351 Norrtag 9062 LKAB Lok 3
(c) Steffen Tautz
SJ Rc6 1336 Denkmal am Bahnhof LKAB IORE 105 - 107
nach Vassijaure in die Mitternachtssonne
auf der Fahrt durch den Nationalpark von Abisko

Bahnhofsgebäude

Abisko-Östra

Baufahrzeuge
Baufahrzeug LKAB IORE 122 - 124 Kupplungen zwischen den Erzwagen der LKAB NSB 16 2212
LKAB Erzzug im Nationalpark von Abisko Björkilden im Nationalpark von Abisko Vassijaure
km 1535 ab Stockholm unser Zug in Vassijaure Bahnhofsgebäude Vassijaure BJ 403 und TAGAB TMZ 109
BJ 403 und CN 185 709 die Mitternachtssonne im Nationalpark von Abisko

Textseite

25. Juni 2016 von Berlin nach (- Mora C)

26. Juni 2016 von Mora C nach Östersund

27. Juni 2016 von Östersund nach Arvidsjaur

28. Juni 2016 von Arvidsjaur nach Gällivare

30. Juni 2016 von Vassijaure nach Gävle

01. Juli 2016 von Gävle nach Stockholm

02. Juli 2016 von Stockholm nach Malmö

03. Juli 2016 von Malmö nach Berlin

letzte Änderung: 02.08.2016 

Skandinavien erleben 2015

? ?

Hauptseite

Was ist Neu

Ausland