Das letzte Jahr der Deutschen Reichsbahn

In der Zeit vom 15. bis 23. Mai 1993 fanden im Rahmen einer Festwoche in Potsdam die Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums "1000 Jahre Stadt Potsdam" statt.

In dieser Zeit wurden im Rahmen der Festwoche täglich Sonderfahrten zwischen Berlin und Potsdam mit dem Veltener Traditionszug und den Museumszügen der Berliner S-Bahn durchgeführt. An den Wochenenden kamen dann noch Sonderzüge aus Erfurt und Hamburg nach Potsdam. In Potsdam fand auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofes - heute ist das Gelände von einem Konsumtempel mit einem Gleisanschluss überbaut - eine grosse Fahrzeugschau mit folgenden Lok statt: 17 1055, 38 1182, 03 0090, 35 1113, 55  669, 57 3297, 58  261, 91  134, 78  009, 65 1049, 89 1004, 92  503, 94 1292, 93  230, 95 1027, 310 352, 106 067, 228 505, 112 106 mit einem Doppelstockwagen, dem Museumsviertelzug 2303 - 5447 der Berliner S-Bahn, 771 014 und 971 614, 628 534 und 928 034, G 8 4981 "MÜNSTER" ex TCDD 44  079.

Am zweiten Wochenende der Veranstaltungen fand am 22. und 23. Mai 1993 im Raw Potsdam eine grosse Ausstellung mit Salonwagen der europäischen Bahnverwaltungen statt und eine Liste der ausgestellten Salonwagen ist vorhanden. Leider fiel dieses Wochenende, an dem auch der Fahrplanwechsel war buchstäblich ins Wasser - es regnete ununterbrochen zwei Tage lang. Der Höhepunkt des Fahrplanwechsels war die Aufnahme des ICE-Verkehrs nach Berlin. Zunächst wurde der 401 568 ... 401 068 für die Besichtigung in Berlin-Lichtenberg gezeigt - die Zugbildung:

401 068, 802 841, 802 634, 801 404, 802 409, 802 083, 802 084, 802 410, 803 032, 804 046, 801 081, 801 082,

801 828, 401 568. Gegen 11.00 Uhr kam der 401 072 ... 401 572 als ICE 18973 in Berlin-Lichtenberg an - der Eröffnungssonderzug aus Hannover für die Einweihung der ICE-Linie nach Berlin - mit diesem Sonderzug wurde auch offiziell die erste elektrisch befahrbare Verbindung zwischen den beiden deutschen Bahnverwaltungen übergeben - die Zugbildung:

401 072, 802 844, 802 645, 802 418, 802 417, 802 406, 802 447, 802 452, 803 044, 804 044, 801 097, 801 437,

801 844, 401 572. Das die ICE-Züge zunächst nach Berlin-Lichtenberg verkehrten lag daran, das die Elektrifizierung der Strecke von Michendorf über Berlin-Wannsee nach Berlin-Zoo nicht zum Fahrplanwechsel fertig gestellt werden konnte (ein Grund war der Betriebsunfall vom 09. April 1993 südlich von Berlin-Wannsee und "böse" Zungen sagten damals, das der ICE nur deshalb nach Lichtenberg fahren würde, damit der Flughafen Schönefeld einen direkten Anschluss an das ICE-Netz bekommt ...). Daher verkehrten zunächst zwischen Berlin-Zoo und Michendorf Ersatzzüge bespannt mit zwei Lok der BR 229. In Michendorf war dann der Anschluss von und zu den ICE-Zügen gewährleistet. Die offizielle Aufnahme des ICE-Verkehrs von Michendorf zum Bahnhof Berlin-Zoo erfolgte dann am 03. Juli 1993. Nicht ganz so wie geplant verlief der Fahrplanwechsel selbst - es kam bei der Umstellung auf den neuen Fahrplan zu erheblichen Störungen und somit teilweise massiven Verspätungen.

Die Bilder der Veranstaltungen und des Fahrplanwechsels sind auf den nachfolgenden Seiten zu sehen:

14. und 15. Mai 1993

18. Mai 1993

22. Mai 1993

23. Mai 1993

die Liste der Salonwagen

150 Jahre Eisenbahn von Berlin nach Potsdam im September 1988

Frühjahr 1945 - durch die Kriegsereignisse und die damit verbundenen Zerstörungen von Bahnanlagen der DR kommt der Verkehr nach und nach zum Erliegen

letzte Änderung: 12.10.2014 

Hauptseite

Was ist Neu

Bildergalerien

2. Dresdener Dampflokfest am 30. April 1993

an der Schiefen Ebene, 30. Mai 1993

Bildergalerie 1993 - Teil 03

Bildergalerie 1993 - Teil 04