Berlin im November 1989

- die Mauer fällt ... -

Nachdem in der Nacht vom 09. zum 10 November 1989 die innerdeutsche Grenze gefallen war, besuchte ich nach meinem ersten Besuch in der genannten Nacht, dann in den darauffolgenden Tagen mehrmals West-Berlin. Mein erster Weg führte mich dabei - wie konnte es denn eigentlich auch Anders sein - zu den Resten des Anhalter Bahnhofes und zum Museum für Verkehr und Technik - wie es ja damals noch hieß. Desweiteren wurden auch alle Strecken der U- und S-Bahn befahren, sowie die Strecke der M-Bahn, die vom Gleisdreieck zum Kemperplatz verkehrte. Auf dem Gelände des Anhalter Bahnhofes stand zu dieser Zeit noch die auf den Kopf gestellte 52 2751 "La Tortuga". Die Lok wurde während einer Ausstellung zur Geschichte des Anhalter Bahnhofes anlässlich der 750-Jahrfeier der Stadt Berlin im Jahr 1987 als Kunstobjekt dort aufgestellt und sollte eine umgedrehte hilflose Schildkröte darstellen.

Auf dieser Seite sind die Bilder vom 11. November 1989 zu sehen.

Bitte klicken Sie zur Vergrößerung auf die Bilder:

(Unter den vergrößerten Bildern sind die Bildunterschriften zu finden)

am Anhalter Bahnhof

52 2751 "La Tortuga"

Modell des Anhalter Bahnhofes

im Lokschuppen des Museums für Verkehr und Technik
323 044 Schneefräse der Wasserturm an der Drehscheibe E 19 01
im Lokschuppen des Museums für Verkehr und Technik

zur Seite des heutigen

Deutschen Technikmuseum Berlin

im Lokschuppen des Museums für Verkehr und Technik
 
Berlin am 18. November 1989

letzte Änderung: 03.11.2014 

Hauptseite

Was ist Neu

Bildergalerien

Elbsandsteingebirge im Oktober 1989

Bildergalerie 1990 - Teil 01

Bildergalerie 1989 - Teil 09

erste Reise in das alte Bundesgebiet

im Februar 1990