"Ostsee-Rheingold" - September 1981

"Es hat Einfahrt der Sonderzug aus Prag" - mit dieser Ansage wurde der historische "Rheingold"-Sonderzug am 20. September 1981 gegen 18.20 Uhr auf dem Bahnhof Kurort Rathen angekündigt ...

Im Juli 1981 wurde es unter Insidern bekannt, das im September 1981 erstmals der historische "Rheingold" in die DDR kommen wird. Obwohl es vom Veranstalter damals unerwünscht war, gab das Präsidium des DMV seinen Mitgliedern Ende August 1981 die Fahrzeiten des Zuges bekannt, da das Präsidium der Meinung war, das man den DMV-Mitgliedern dieses Ereignis nicht vorenthalten könne ...

Danach sprachen sich die Fahrzeiten des Zuges unter Insidern schnell herum. Desweiteren kursierten die Seiten der Reisekataloge des Veranstalters in Insiderkreisen. Die Fahrzeiten des Zuges in der DDR wurden durch das Präsidium des DMV der DDR den Mitgliedern bekannt gegeben.

Am 20. September 1981 begann dann die Fahrt dem Zug entgegen ...

Nach der Sichtung des Fahrplanes wurde gemeinsam entschieden, den Sonderzug im Bahnhof Kurort Rathen zu erwarten, da hier ein Fotohalt eingeplant war. Zuvor wurde noch ein längerer Aufenthalt in Dresden eingelegt und dabei am Vormittag des Tages die Modelleisenbahnausstellung im Dresdener Hauptbahnhof, sowie auch das Bw Dresden-Altstadt aufgesucht und die Ankunft der Lok 02 0201, sowie die Abfahrt der Lok 03  001 nach Bad Schandau abgewartet. Am Nachmittag wurde die Fahrt nach Kurort Rathen fortgesetzt. Als dann der Sonderzug angesagt worden war, kam aus Richtung Dresden ein S-Bahnzug, der seine Fahrt in Richtung Bad Schandau aber sehr schnell fortsetzte und als dieser Zug aus dem Blick entschwunden war tauchte der Sonderzug auf. Leider hatte der Sonderzug 25 Minuten Verspätung, so das die Rückfahrt nach Dresden nicht wie geplant angetreten werden konnte. Deshalb konnte der Sonderzug auch nicht wie geplant ein zweites Mal in Dresden-Hbf aufgenommen werden. Gebildet war der Sonderzug aus den "Rheingold"-Wagen 24503, 24517 und 24505.

Am Abend des nächsten Tages, dem 21. September 1981 wurde der Sonderzug dann in Berlin erwartet. Bespannt war der Sonderzug an diesem Tag von Dresden-Hbf nach Berlin-Ostbahnhof mit den Lok 62  015 und 02 0201.

Die Fahrt von Berlin nach Rostock über Stralsund am 22. September 1981 konnte ich dann dank eines Freundes mit dem Pkw begleiten. Mittags wurde der Sonderzug D 21522, bespannt mit der Lok 02 0201 auf dem Berliner Ostbahnhof und an der Warschauer Brücke aufgenommen. Die zweite Sichtung des Zuges erfolgte dann in Herzsprung bei Angermünde. Weitere Sichtungen erfolgten in Prenzlau, Jatznick, Borckenfriede, Anklam und Stralsund. Geplant war für diesen Tag die Lok 03 1010, die sich aber leider noch im Raw Meiningen befand.

Die Fahrt des Sonderzuges führte dann am 23. September von Rostock nach Saßnitz und weiter mit einem Fährschiff nach Trelleborg. Von Trelleborg aus führte die Fahrt am 24. September 1981 über Malmö, Helsingborg - Fährfahrt von Helsingborg nach Helsingör - nach Kopenhagen. Am 24. September 1981 führte die Fahrt von Kopenhagen nach Gedser, sowie dann mit dem Fährschiff "Warnemünde" nach Warnemünde. Am frühen Abend des Tages traf der Sonderzug in Rostock-Hbf ein. Ein Besuch der Schmalspurbahn "MOLLY" von Bad Doberan nach Kühlungsborn-West stand am 25. September 1981 auf dem Programm. Aus dienstlichen Gründen hatte ich am 24. und 25. September 1981 leider keine Zeit.

In der Nacht vom 25. zum 26. September 1981 erfolgte dann die Fahrt mit dem D 328 "OSTSEE-EXPRESS" von Berlin nach Rostock. Mit der Lok 50 0001 führte die Fahrt, die ich wieder per Pkw begleiten konnte, von Rostock-Hbf nach Wismar. Von Wismar nach Wittenberge wurde der Sonderzug mit der Lok 44 0152 bespannt. Zwischen Wismar und Wittenberge wurde der Sonderzug bei Bad Kleinen und Lübstorf aufgenommen. Bei Geestgottberg wurde der Sonderzug dann bespannt mit der Lok 50 3641, die den Sonderzug von Wittenberge nach Stendal brachte erwartet. In Stendal wurde der Sonderzug von der Lok 41 1137 übernommen. Mit dieser Lok bespannt wurde der Sonderzug von Stendal bis kurz vor Oebisfelde begleitet, ehe dann die Rückfahrt nach Berlin erfolgte. An diesem Tag wurde von Rostock bis Oebisfelde dem Sonderzug ein Speisewagen der DR-Mitropa beigestellt.

Die Bilder der Fahrt und weitere Seiten mit Details der Fahrt sind auf den nachfolgenden Seiten zu finden:

zur Ankündigung der Fahrt

zur Fahrplanseite

20. und 21. September 1981

22. September 1981

26. September 1981

zu den Tagebuchauszügen

Abschließend sei hier mein Wunsch geäußert, das sich vielleicht einmal ein Teilnehmer der Fahrt bei mir meldet ?

Im Mai 1982 war der Rheingold-Zug zum zweiten Mal in der DDR und zum dritten Mal im April und Mai 1984.

zum Seitenanfang ...

letzte Änderung: 01.04.2016 

Hauptseite

Was ist Neu

Bildergalerien

DMV-Sonderfahrt vom 05. September 1981

- letzte Sonderfahrt der 01 2118 in der DDR -

DMV-Sonderfahrt vom 17. Oktober 1981

Bildergalerie 1981 - Teil 01