Durch einen Artikel und Ankündigungen für Sonderfahrten in einer Eisenbahnzeitschrift wurde ich im Frühjahr 1996 auf das bevorstehende Jubiläum "150 Jahre Eisenbahnen in Ungarn" aufmerksam. In der Folgezeit versuchte ich dann einige nähere Angaben zu den Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums zu erfahren, was allerdings nicht so gelang, wie von mir erhofft. In Erfahrung bringen konnte ich damals in Vorbereitung der Reise nach Ungarn nur, das in der Zeit vom 13. bis 15. Juli 1996 die Hauptveranstaltungen mit einer grossen Fahrzeugschau auf dem Bahnhof Budapest Angyalföld stattfinden soll und das zwei Sonderzüge von Deutschland aus nach Budapest fahren sollten.

Nach den Vorbereitungen konnte am Abend des 11. Juli 1996 die Fahrt nach Budapest beginnen. Von Berlin nach Budapest wurde der Schlafwagen des D  379 "METROPOL" benutzt. Nach der Ankunft am Morgen des 12. Juli 1996 auf dem Bahnhof in Budapest Keleti pu wurde zunächst ein Quartier besorgt und anschliessend konnten auch weitere Informationen zu den Jubiläumsveranstaltungen eingeholt werden. Da bis zur Ankunft der Sonderzüge noch etwas Zeit war sahen wir uns in der Stadt um und auch auf den Budapester Bahnhöfen. Leider erfolgte die Ankunft der drei Sonderzüge auf dem Bahnhof Budapest Keleti pu mit erheblicher Verspätung. Trotzdem konnten noch einige brauchbare Aufnahmen gemacht werden.

Im Mittelpunkt des 13. Juli 1996 standen die Veranstaltungen auf dem Bahnhof Budapest Angyalföld. Auf der Fahrzeugschau waren Fahrzeuge von insgesamt 18 Eisenbahnverwaltungen zu sehen. Dabei war es uns am frühen Morgen gelungen schon vor der offiziellen Eröffnung auf das Gelände zu kommen, mussten aber das Gelände etwa eine halbe Stunde vor der Eröffnung verlassen. Auf der Fahrzeugschau waren zu sehen:              MAV SKL PFT.P 499 vor dem Bahnhofsgebäude,

BVmot 001 - vierteiliger Neubau-IC-Triebwagenzug für die MAV,         MAV M41 2207, MAV 22  014,  MAV 424 009,  MAV 411 118,

CFR 231 065,  ÖBB VT41 03,  MAV M44 160,  MAV V46 023,  CFR 142 044,  MAV MDmot 3002 und Btx 010, CFR 150 025,  MAV 424 287,

SZ 17  006,   MAV ABmot 610,              GySEV V43 333,              DR 01 1533,   DB 01 1102,   JZ 01  088,

MAV 204 mit dem einhundertjährigen Zug,   MAV M61 019,  GySEV M44 310,              GySEV 5047 502,

FS ETR 460 051 ... ETR 460 001 - dieser Zug hat an den Triebköpfen die Anschrift "EUROSTAR" und wurde dadurch von einigen

Eisenbahnfreunden mit den zwischen Frankreich und England durch den EuroTunnel verkehrenden Zügen verwechselt -,

MAV M40 020,  MAV Tw 23 "ARPAD",          SBB 13237,    ÖBB 1014 007, MAV 464 202,  MAV M42 001,  WLB 3033,     HZ 22  077,

CFR 2-063 011,              ÖBB LICAON,   PKP Pm36 2,   MAV 269,      MAV 1026,     MAV M47 2037, MAV 375 562,  MAV 324 540,

MAV M28 1001, MAV M40 020,  MAV 109 109,  MAV M62 001,  BKVT 449,     MAV Bcmot 353 und Bcmot 390,              CFR 78 0752,

MAV M61 004,  MAV M44 140,  MAV M 297,    BHEV Tw 297,  UZ M62 1607,  MAV V63 152,  MAV V43 1145, SBB 460 117,  MAV M43 1082,

MAV M32 2037, MAV Bzmot 344,              ZSR 811 001,  MAV Tw "RABA" - Janos-Kadar-Zug,          BHEV DL 41,   MAV M31 2035,

SNCF 26201,   BHEV Tw 418,  MAV M43 1138, MAV M28 1012, MThB GTW 2/6 - Bm 596 671-8,              MAV 22 034,   MAV M40 220 ;

In den Nachmittagsstunden des Tages fand mit den Fahrzeugen eine grosse Fahrzeugparade statt.

Der 14. Juli 1996 wurde für die Aufnahmen der Sonderzüge und auch des planmässigen Zugverkehres in Budapest genutzt. Nachmittags wurde noch einmal die Fahrzeugparade auf dem Bahnhof Budapest Angyalföld besucht. Mit dem "Bierzug" - der einhundertjährige Zug bespannt mit der Lok 324 540 - erfolgte in den Abendstunden des Tages eine Sonderfahrt nach Pirisvörösvar. In den Wagen des Zuges wurde tatsächlich während der Sonderfahrt Bier ausgeschenkt.

Die erste Eisenbahnstrecke in Ungarn von Pest nach Vac wurde am 15. Juli 1846 eröffnet und daher erfolgten am 15. Juli 1996 einige Sonderfahrten von Budapest nach Vac. Leider hatte ich von diesen Sonderfahrten und der Veranstaltung in Vac damals vor Ort in Budapest nichts mitbekommen. An diesem Tag begann auch die Rückreise der Sonderzüge von Budapest nach Deutschland. Mit dem D  262 "ORIENT-EXPRESS" fuhr ich am Nachmittag von Budapest nach Wien.

Nach einer Übernachtung am Wiener Westbahnhof sah ich mich am Vormittag des 16. Juli 1996 noch einmal in Wien um und konnte auch den Sonderzug mit der Lok 01 1102 auf dem Bahnhof Wien-Hütteldorf aufnehmen. Mit dem EC  24 "FRANZ LISZT" erfolgte die Fahrt von Wien-West nach Nürnberg und im EC  10 "MIMARA" die letzte Etappe der Fahrt von Nürnberg nach Berlin.

Auf den nachfolgenden Seiten sind die Bilder und auch die Tagebuchauszüge der Reise zu sehen.

11. und 12. Juli 1996

13. Juli 1996

14. bis 17. Juli 1996

die Tagebuchauszüge der Reise

letzte Änderung: 07.04.2016 

Reise nach England im Juni 1996

50 Jahre Staatsbahn in Luxembourg am 07. September 1996

Hauptseite

Was ist Neu

Ausland