Die erste Untergrundbahn Berlins entstand 1895 als Verbindungstunnel zwischen zwei AEG-Fabriken. Am 18. Februar 1902 fuhr dann endlich die endlich die erste U-Bahn Deutschlands in Berlin. 11,2 Kilometer lang war die Strecke vom Stralauer Tor zum Potsdamer Platz und beförderte die Fahrgäste. Gebaut von Siemens, seinem Mitgesellschafter Halske und der Deutschen Bank. Der erste Fuhrpark bestand aus 42 Trieb- und 20 Beiwagen. Die ersten U-Bahn-Strecken wurden im Kleinprofil und ab 1923 wurden die Grossprofilstrecken gebaut.

Im Laufe des Jahres 2002 fanden aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Berlin U-Bahn einige Veranstaltungen statt. Auf der Grossprofilstrecke U 6 zwischen Tegel und Alt Mariendorf wurde am 17. März 2002 ein Museumszug eingesetzt. Einige historische und moderne Fahrzeuge wurden am 21. April 2002 auf der Kleinprofilstrecke U 2 zwischen Pankow Vinetastrasse und Ruhleben eingesetzt. Ein Museumszug kam an mehreren Terminen im Juni und August des Jahres auch auf der Grossprofilstrecke U 5 zwischen Alexanderplatz und Hönow zum Einsatz. Der Höhepunkt war dann am 20. Oktober 2002 die grosse Fahrzeugparade auf der Kleinprofilstrecke U 1 zwischen Warschauer Strasse und Gleisdreieck, dazu dann zu einem späteren Zeitpunkt mehr ...

Auf dieser Seite sind die Bilder des 21. April 2002 zu sehen.

Bitte klicken Sie zur Vergrösserung auf die Bilder:

(Unter den vergrösserten Bildern sind die Bildunterschriften zu finden)

17. März 2002

B2

(c) Michael Dittrich

 
21. April 2002
145 046 A3L HK A2 A2
A3 A3 G1 G1 A3L
A3L A1 A1 A1 A1
A3 G1 G1 G1 G1
HK HK A2 A2 A3
17. Mai 2002
in Wuhletal
in Wuhletal
 

die Parade auf der U1 am 20. Oktober 2002

letzte Änderung: 30.04.2020 

Hauptseite

Was ist Neu

Bildergalerien

Bilder aus dem Bundesgebiet im März 2002

XI. Dampflokfest in Dresden im Mai 2002

Bildergalerie April 2002