Elektrisch nach Berlin-Lichtenberg ab 30. September 1984

Jungfernfahrt bis Lichtenberg

  BZ am Abend vom 01. Oktober 1984

B e r l i n (Eig. Ber.) Blumen von Verkehrsminister Otto Arndt für Lokführer Gerhard Ploß gestern Vormittag auf Gleis 17 des Lichtenberger Fernbahnhofes. Der Lokführer hatte die Jungfernfahrt" mit der girlandengeschmückten Elektrolok 211 040-1 auf der 13 km langen Strecke Schöneweide - Lichtenberg mit dem Schnellzug aus Halberstadt absolviert.

Mit dem Anschluß des Bahnhofs Lichtenberg an das elektrifizierte Streckennetz, so der Minister, wurde ein weiterer Schritt zur Leistungssteigerung getan. Insgesamt wurden dieses Jahr knapp 250 km Eisenbahnstrecke elektrifiziert.

Minister Arndt würdigte die Einsatzbereitschaft der Bau- und Montagekollektive, die im städtischen Streckennetz unter schwierigsten Bedingungen termingetreu gearbeitet haben. Breits am 15. Dezember, so ihre Verpflichtung, wird der Abschnitt Lichtenberg - Birkenwerder 14 Tage vorfristig als eine weitere Voraussetzung der Streckenelektrifizierung nach Rostock in Betrieb gehen.

   Ankunft des Zuges. Minister Arndt (M.r.) würdigt das Ereignis

zurück zur Statistikseite                                       zurück zur Seite Elektrisch nach Berlin-Lichtenberg