die Weltrekordfahrt des TGV am 03. April 2007

In den Mittagsstunden des Tages um 13.13 Uhr stellte der französische TGV mit einer Geschwindigkeit von 574,8 km/h, gleich 159,6 m/sek auf der Neubaustrecke für den TGV-Est von Straßburg nach Paris, zwischen den Bahnhöfen Bar le Duc und Verdun einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord auf. Der TGV-Versuchszug mit der Bezeichnung „V 150“ (POS 4402) wurde extra für diese Weltrekordfahrt gebaut und die Strecke waren für diese Weltrekordfahrt extra präpariert worden. Der Zug bestand aus zwei Triebköpfen und drei AGV-Doppelstockmittelwagen. Der Hersteller des TGV, Alstom und die SNCF wollen damit Werbung für den Hochgeschwindigkeitszug machen und haben sich diese Weltrekordfahrt 30 Mio. Euro kosten lassen. Einige Bilder sind auf dieser Seite zu sehen

Bitte klicken Sie zur Vergrößerung auf die Bilder:

(Unter den vergrößerten Bilder sind die Bildunterschriften zu finden)

26. März 2007 - Patin -
bei der Präsentation
(c) Jan Marc Frybourg
03. April 2007 - an der Strecke des TGV-Est -
während der Weltrekordfahrt 574,8 km/h
(c) Sylvian Bourard (c) Jan Marc Frybourg (c) Nicolas Claeyssen (c) Jan Marc Frybourg

weitere Bilder auf der Seite "www.railpictures.net",

sowie auch unter wikipedia ...

auf der Strecke
(c) Jan Marc Frybourg letzte Änderung: 26.06.2012

Paris am 26. März 2007

Wolsztyn am 28. April 2007

Hauptseite

Was ist Neu

Bilder aus dem Ausland